Lehre - Medizinische Geographie

Bachelorstudiengang Geographie


Sommersemester 2016
Einführung in die Geographische Gesundheitsforschung (2 SWS)
Dozent: Prof. Dr. Thomas Kistemann

Seminar im Modul B5 bzw. B5b des Bachelorstudienganges Geographie
Zeit: donnerstags, 14 (c.t.) – 16 Uhr
Ort: Ü VI des Geographischen Instituts

Gesundheitsfokussierte Themenstellungen wie die Verbreitung von Infektionskrankheiten, der mögliche Einfluss des Klimawandels auf die menschliche Gesundheit und die Herausforderungen für die Gesundheitssysteme im Spannungsfeld zwischen steigender Lebenserwartung und chronischen Erkrankungen sind von wachsender Bedeutung in einer immer stärker bevölkerten und vernetzten Welt. Der geographische Ansatz zur Erforschung der Gesundheit und ihrer Bedingungen bietet eine kritische Perspektive auf diese Fragen. Dies gilt im Besonderen vor dem Hintergrund, dass die menschliche Gesundheit durch die sich ständig ändernden Beziehungen zwischen Menschen und ihrer Umwelt beeinflusst wird.

Das Seminar bietet einen kompakten ersten Einblick in das stetig wachsende Themenfeld Medizinische Geographie/Gesundheitsgeographie und deckt dabei die wichtigsten theoretischen und methodischen Grundlagen der Disziplin ab. Besprochen werden:
  1. ökologische Ansätze, wie beispielsweise der Einfluss von natürlichen und gebauten Umwelten auf die menschliche Gesundheit.
  2. soziale Aspekte der Gesundheit und Gesundheitsversorgung, wobei Gesundheit als ein Prozess verstanden wird, bei dem soziale Faktoren bedingen wer welche Erkrankung erleidet und wo diese auftritt.
  3. räumliche Techniken und Methodiken zur Erforschung der Gesundheit unter besonderer Berücksichtigung geographischer Informationssysteme (GIS)

 




Masterstudiengang Geographie


Wintersemester 2016/2017
Ökologien von Gesundheit und Krankheit (2 SWS)
(Ecologies of Health and Disease)
Dozenten: Prof. Dr. Thomas Kistemann, Timo Falkenberg, Sophie-Bo Heinkel

- Forschungsseminar im Modul 7a (Forschungsthemen zu Teilbereichen der Geographie) im Masterstudiengang Geographie
- Seminar im Masterstudiengang Mikrobiologie
- Wahlfach II im Studiengang Humanmedizin (6. Klinischen Semester)
Zeit: Blockseminar, 13.-17.02.2017, 9 - 16 Uhr
Ort: Ü II des Geographischen Instituts

Vertiefungsrichtung: Dieses Seminar kann wegen seines Querschnittscharakters zu allen Vertiefungsrichtungen (Globaler Wandel, Governance und Raum, Geographische Entwicklungsforschung) im Masterstudiengang Geographie gerechnet werden.
Anforderungen: regelmäßige, aktive, d.h. gut vorbereitete Teilnahme, Übernahme eines Themas mit Referat und Hausarbeit

Folgende Inhalte werden behandelt:
–  kontext- und kulturspezifische Konzeptionen von Gesundheit und Krankheit
–  Grenzen von Gesundheit: Kompensation physiologischer Stresssituationen
–  Gesundheitliche Aspekte von Strahlungen
–  Gesundheitliche Bedeutung klimatischer Bedingungen und ihres Wandels
–  Bedeutung von Luftschadstoffen für die menschliche Gesundheit
–  Wasser und Gesundheit
–  Raumzeitliche Dynamik ausgewählter infektiöser und nicht-infektiöser Krankheiten
–  gesundheitsbezogenes Risikomanagement

Die Veranstaltung ist thematisch verbunden mit dem Seminar „Kulturelle Geographien von Gesundheit und Krankheit“ im Sommersemester 2013. Gemeinsam bieten sie einen umfassenden Überblick über aktuelle Fragen und Probleme der Geographie der Gesundheit. Beide Seminare können jedoch ohne Weiteres auch unabhängig voneinander belegt werden. Die Vorbesprechung (verbindliche Teilnahme) wird im November 2016 stattfinden.

 


Wintersemester 2016/17
Kulturelle Geographien von Gesundheit und Krankheit (2 SWS)
(Cultural Geographies of Health and Disease)
Dozent: Prof. Dr. Thomas Kistemann
-
Seminar Modul M 1 (aktuelles Forschungsspektrum Humangeographie) im Masterstudiengang Geographie
- Wahlfach II im Studiengang Humanmedizin (6. Klinischen Semester)
Zeit: mittwochs, 16 (c.t.) - 18 Uhr
Ort: Ü II Geographischen Instituts

Vertiefungsrichtung: Dieses Seminar kann wegen seines Querschnittscharakters zu allen Vertiefungsrichtungen (Globaler Wandel, Governance und Raum, Geographische Entwicklungsforschung) im Masterstudiengang Geographie gerechnet werden.
Anforderungen: regelmäßige, aktive, d.h. gut vorbereitete Teilnahme, Übernahme eines Themas mit Referat und Hausarbeit

Folgende Inhalte werden behandelt:
–  Soziale und kulturelle Determinanten von Gesundheit und Krankheit
–  Von environmental justice zu health justice
–  Organisation, Angebot, Zugang und Inanspruchnahme von Gesundheitsdienstleistungen
–  Geographien von Gesundheit in less developed countries
–  Mentale und emotionale Gesundheit
–  die Bedeutung von sense of place/place identity für Gesundheit
–  Cultural turn: das Konzept der Therapeutischen Landschaften

Die Veranstaltung ist thematisch verbunden mit dem Seminar „Ökologien von Gesundheit und Krankheit“ (3. Fachsemester). Gemeinsam bieten sie einen umfassenden Überblick über aktuelle Fragen und Probleme der Geographischen Gesundheitsforschung. Beide Seminare können jedoch ohne weiteres auch unabhängig voneinander belegt werden.

 


Wintersemester 2016/17
Journal Club Gesundheitsgeographie (1 SWS)
(Journal Club Health Geography)
Dozenten: Prof. Dr. Thomas Kistemann, Timo Falkenberg

Orientierungsseminar im Modul M 1 für Studierende des Masterstudienganges Geographie Zeit: freitags, 8 (c.t.) - 10 Uhr, 14-täglich
Ort: Ü II des Geographischen Instituts

Mit dieser Veranstaltung möchten wir Ihnen einen kompakten Einstieg in aktuelle Forschungsthemen der Gesundheitsgeographie bieten, der folgende Bereiche anspricht:

  1. Was sind die großen Themen der modernen Gesundheitsgeographie?
  2. Welche (quantitativen und qualitativen) Methoden kommen zum Einsatz?
  3. Welche Bezüge bestehen zu anderen Geographien?
  4. Welche beruflichen Perspektiven bietet die Gesundheitsgeographie?

Die Themen werden wir auf der Basis ausgewählter internationaler Publikationen behandeln, an denen exemplarisch die gestellten Fragen bearbeitet werden. Auf diese Weise lernen Sie nach Art eines 'Journal Club' neue Literatur, Autoren und Zeitschriften kennen.


 

 

Zum Wintersemester 2017/2018 startet der Masterstudiengang Master of Science in Global Health – Risk Management & Hygiene Policies
mehr...

WSCC 2017 - Water Security and Climate Change
mehr...

Blei im Trinkwasser
Wo liegt das Problem?
mehr...

Häufige Fragen zum
Thema "Bleianalyse
in Trink-Kaltwasser"
mehr...

Zur Entwicklung und Begründung von Maßnahmewerten für Legionellen in Hausinstallations-Systemen
mehr...

Checkliste - Schutz des Trinkwassers in der Hausinstallation
mehr...